Heike de Kiff – Zu meiner Person
Kosmetik und Wellness gehören zusammen

Heike de Kiff in Ihrer BeautyScheune

Kosmetikerin Heike de Kiff ist gleichzeitig auch Ihre Gastgeberin.

Die Neugier war geweckt

Die Freude an der Kosmetik hatte ich von Kindesbeinen an. Ich erinnere mich genau: Jeden morgen habe ich beobachtet, wie sich meine Mutter eincremte und schminkte. Die Neugier war geweckt. Zumal sie nach der allmorgendlichen Verwandlung aussah, als hätte sie eine Flatrate bei der Schönheits-Fee.

Umweg über die Modebranche

Zunächst machte ich den Umweg über die Modebranche. Nach dem Abitur übernahm ich peu a peu das Modehaus meiner Schwiegermutter und führte es fast 20 Jahre. Ob Einkauf, Verkauf, Organisation oder regelmäßige Modenschauen, all das machte große Freunde. Der Gedanke an Kosmetik, Massage und Wellness blieben aber unauslöschlich.

Im Wellness Bereich ist der Gast für sich alleine. Hier mit Blick auf die Doppel-Whirlwanne und die Finnische Sauna.

Den Wellnessbereich und die Spaterrasse hat der Gast ganz für sich alleine.

Bauernhof in Wellness-Oase umgebaut und parallele Kosmetik-Ausbildung

Meinen Kindheits-Traum erfüllte ich mir dann vor vier Jahren. Mein Mann und ich kauften einen völlig heruntergekommenen Bauernhof im Maifeld und bauten das vom Zerfall bedrohte Anwesen zu einer kleinen Wellness-Oase mit Ferienhaus und eigenem Privat-Spa um. Parallel machte ich eine Ausbildung zur Kosmetikerin in der angesehenen Kölner Kosmetikschule Traute di Lorenzi.

Kooperation mit Getraud Gruber Kosmetik

Gertraud Gruber Kosmetik passt optimal zu meinem ganzheitlichen Gesundheits- und Schönheits-Konzept aus Kosmetik-Studio und Wellness-Ferienhaus. So wie Gertraud Gruber bin auch ich davon überzeugt, dass Schönheit – ebenso wie Gesundheit  – aus Harmonie entsteht: dem Gleichklang von Körper, Geist und Seele.

Wellnessmassagen

Für Massagen isr mein Mann zuständig. Er studierte Sportwissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz mit dem Schwerpunkt Sportmedizin. Parallel bildete er sich im Bereich der Sport-Massage fort. Nach der Eröffnung des Wellness-Ferienhauses belegte er Seminare in Wellness-, Tuinia- sowie Fußreflex-Zonen-Massage und ist damit auf dem neuesten Stand. Sein sportmedizinisches Wissen kommt ihm dabei zugute.